U 18 Damen mit engen Spielen beim Suderwicher TC

Am frühen Samstagmorgen des 22.08.2020 um 9.00 Uhr begann das erste richtige Spiel der Juniorinnen U18, da in der vorherigen Woche die gegnerische Mannschaft durch einen Fehler in der Kommunikation wegen Corona nicht angetreten war. Die Mannschaft reiste mit 6 Spielerinnen an, damit alle möglichst viel Erfahrung sammeln können: Paula, Laurine, Carlin, Lucie und für die Doppel waren zusätzlich Elena und Kim vorgesehen.

Da um diese Uhrzeit die Plätze beim Suderwicher TC noch nicht mit Spielern belegt waren, konnten alle Spiele zeitgleich bestritten werden.

Obwohl alle Spielerinnen vom gegnerischen Suderwicher TC mit LK20 in den Spieltag starteten waren alle Spiele sehr eng und intensiv. An Position 4 konnte Lucie trotz enger Spiele mit Einstand leider im ersten Satz nur ein Spiel für sich entscheiden. Im 2. gewann sie dafür aber gleich 3, eine super Leistung! Carlin führte in beiden Sätzen mit 1:0 und 2:1 verlor jedoch leider mit 6:2 6:2 obwohl die Ballwechsel teils sehr lang und die Spiele wiederholt sehr knapp waren! Ebenfalls eine super Form und verdammt gute Bälle! Auch Laurine verlor ihr Spiel an Position 2 leider mit 6:3;  6:1 bestritt aber ein langes und nervenaufreibendes Spiel welches viel zu bieten hatte! Paula spielte das längste Match der ersten Runde. Nachdem sie den ersten Satz knapp mit 7:5 für sich entscheiden konnte, schaffte sie es den 2. Satz mit 6:3 für sich zu entscheiden.

Nach den Einzelspielen stand es also 1:3, somit mussten alle Doppel gewonnen werden.

Laurine und Paula spielten das Doppel gegen die 1&2 der Gegner und Kim und Elli gingen gegen die Nummer 3&4 in ihr Match.

Das 2. Doppel wurde leider schneller beendet. Mit 6:1 und 6:3 für die Gegner bedeutete es leider schon die Niederlage.

Dennoch kämpfte das erste Doppel weiter, obwohl sie den ersten Satz mit 3:6 abgeben mussten. Viele enge Spiele und lange Ballwechsel zeichneten das Spiel aus. Zum Glück konnte der 2. Satz mit 6:4 für uns entschieden werden, sodass es in den Match Tiebreak ging. Diesen konnten wir mit 10:8 für uns entscheiden! Charakteristisch für die komplette Begegnung, wieder ein enges Match.

Trotz der Niederlage findet die Mannschaftsführerin Paula, dass sich die Mannschaft super geschlagen und sich von ihrer besten Seite gezeigt hat.....Mit einem 2:4 muss man sich ja auch nicht verstecken ;-)

Author und Fotos : Paula Gamm 

W.W.

Wer wird "Mannschaft der Jahres" 2020

Auswahlmöglichkeiten