1. Clubmeister der TG 49 war Julius „Uli“ Salenga

die TG 49 wurde am 4. September 2021 reich beschenkt: Die Ehefrau und der Sohn unseres ersten Clubmeisters im Herren Einzel besuchten uns und hatten als Gastgeschenk den über 70 Jahre alten ersten Clubmeisterpokal im Gepäck.

Julius „Uli“ Salenga trat der Tennis-Gemeinschaft noch im Gründungsjahr als 34. Mitglied bei. Wie fast alle der damaligen Vereinsmitglieder arbeitete auch er, als Werksstudent, beim Bochumer Verein. Er gewann die erstmalig im Jahr 1950 ausgerichteten Clubmeisterschaften drei Mal in Folge. Ebenfalls drei Mal in Folge wurde Günter Probol Vizemeister.
1954 verließ Uli sein geliebtes Bochum und zog mit Ehefrau Christa und dem 6 Monate alten Sohn Peter nach Traunreut in Oberbayern, um dort bei SIEMENS seine erste Stelle nach dem Maschinenbaustudium anzutreten.

Für die Tennis-Gemeinschaft Bochum und ihre Mitglieder hat der aus einem Stück Eichenholz gedrechselte Pokal einen unermesslich hohen ideellen Wert. Dieses außergewöhnliche Geschenk wird die Erinnerung an die Entstehungsgeschichte unseres Verein aufrechterhalten. Er wird im Clubhaus als Zeichen für die Geschichte und Tradition der TG 49 einen exponierten Platz erhalten.

„Ich denke, mit diesem Tag hat Uli - 25 Jahre nach seinem Tod - eine Würdigung erhalten, die ihn sprachlos gemacht hätte.“ Mit diesen Worten bedankte sich Peter Salenga beim Verein „für diesen außergewöhnlichen Tag“.