1.Herren ....Schritt für Schritt in die richtige Richtung

Im Rahmen des „Super-Sonntags“ mit gleich drei Spielen auf unserer Anlage gaben sich am Sonntag, den 16.08.2020 auch die Herren 1 die Ehre und bestritten ihr drittes Saisonspiel der diesjährigen Bezirksligasaison. Im Gegensatz zu den Damen und den Herren 30/2 gab es für sie gegen TC Sölderholz an diesem Tag allerdings leider Nichts zu holen und am Ende stand auf dem Spielbericht eine 2:7 Niederlage zu Buche. 

Bei noch mehr oder minder angenehmen Temperaturen ging es um 10 Uhr los und schon recht früh war ersichtlich, dass es an diesem Tag gegen entweder gleich oder sogar besser eingestufte LK-Spieler schwierig werden würde. Folglich verloren in Runde 1 Alex (2) und Tim (4) ihre Einzel leider glatt in zwei Sätzen. Besser erging es erfreulicherweise Philipp an Position 6, der nach einer starken Leistung seinen Gegner 6:2 ; 6:2 schlagen konnte und somit für den ersten Punktgewinn der Mannschaft in dieser Übergangssaison sorgen konnte.

Als die Hitze und Sonneneinstrahlung immer größer wurde, griffen dann auch unsere anderen drei „TG“ler ins Geschehen ein, doch auch ihnen war an diesem Tag kein besseres Schicksal vergönnt. Weder Heiko (1), noch Nico (3) oder Michael (5) gelang es in ihren Einzeln gegen allesamt starke Gegner, einen weiteren Ehrenpunkt zu holen. Somit stand nach den Einzeln (1:5) die Tagesniederlage leider schon fest, doch Aufgeben war keine Option und so wurden trotz sengender Hitze (und dem bereits wahrnehmbaren Geruch von Grillgut und Waffeln) noch die Doppel gespielt.

Da die Mannschaft im dritten Spiel zum dritten Mal in einer anderen Besetzungen spielen musste, standen die Doppel ganz klar unter dem Motto „Trainingszweck und Taktiken üben“, was zu Teilen auch erfolgreich in die Tat umgesetzt wurde. Auch hier zeigten sich die Gegner allerdings als eine Nummer zu groß, sodass sowohl das erste (Heiko/Alex), als auch das zweite Doppel (Nico/Tim) deutlich verloren gingen. Im dritten Doppel unterstrich Philipp an der Seite von Michael seine starke Tagesform und so sicherten sich die Beiden den ersten Satz knapp, aber verdient mit 6:4. Geplagt von Blasen musste der Gegner Anfang des zweites Satzes dann auch zusätzlich aufgeben, sodass sich unserer beiden Jungs zum Abschluss über den zweiten Matchpunkt an diesem Tag freuen konnte.

Schlussendlich war an diesem Tag das erneute Fehlen der etatmäßigen Nummer 1 (André) leider nicht zu kompensieren, woraufhin für Viele das Spielen an einer höheren Position eine (noch) zu große Herausforderung darstellte. Durch die Regelungen der Übergangssaison und dem damit verbundenen Aussetzen des Abstiegs kann die größtenteils noch junge Mannschaft die verbliebenen drei Medenspiele jedoch ohne Druck angehen und die restliche Saison als Training für die nächsten Saisons (Winter 20/21 und Sommer 2021) nutzen. Ein erster Schritt wurde hierfür mit diesem Spiel bereits getan.

Autor: Heiko P.

Fotos: Jens W.

Wer wird "Mannschaft der Jahres" 2020

Auswahlmöglichkeiten