Weihnachten dahoam

Sektempfang, ein stattliches Büffet, hausgemachte Crêpes und sogar ein kleiner Weihnachtsbaum. So kann man feiern. Stand am Anfang die spontane Idee des 1. Vorsitzenden, eine kleine gemütliche Weihnachtsfeier zu veranstalten, entwickelte sich daraus ein ansehnliches und gut besuchtes Fest, das wenig Raum für Wünsche ließ: Sportwart Andreas agierte als DJ, die Theke war in fester Hand von 1. Herren und Nachwuchs-Spielerinnen. Bella Wapelhorst, mittlerweile viel mehr als nur Bürokraft für die TG, organisierte alles rund um die Küche. 

Auch die Idee, ein paar Weihnachtslieder zu singen, traf bei alle anwesenden auf großen, vor allem aber auch text- und tonsicheren Anklang. Der Jugendwart und einige talentierte Kinder der U10 packten Gitarre, Piano und Flöten aus und gaben den Takt vor. Während sich die jüngere Fraktion über Rudolf, das Rentier freute, konnte man bei "O, du Fröhliche" die Erwachsenen besser hören. So war für alle etwas dabei. 

Platz nahmen die Jugendlichen übrigens auf der neuen Tennis-Bank, die wir einzig über die Aktion "Scheine für Vereine" der REWE-Gruppe erwerben konnten, wofür die Mitglieder großen Einsatz zeigten und weit über 1000 Scheine sammelten.  

Doch der wahre Star des Abends waren die knapp 90 Mitglieder, die sich beim Zubereiten der mitgebrachten Speisen mächtig ins Zeug legten. Von türkischen Süßigkeiten, die Tekin mitbrachte über die tollen Lachsröllchen von Hannelore bis zum saftigen Schweinebraten konnten sich die Gäste nach Herzenslust gratis durchs Mitbring-Büffet futtern und niemand ging hungrig nach Hause. Auch den vielen Helfern, die dem Vorstand selbstlos bei den Aufgaben der Vor- und Nachbereitung eines solchen Events zur Seite standen, sei herzlich gedankt. Nur mit Euch war so eine schöne Feier überhaupt möglich!

Joachim Korczak, der sich nach dem Ende des Pachtvertrags des Gastronoms im November die Feier zur Aufgabe gemacht hatte, freute sich vor allem über den Einsatz von Anja Budde und Bella Wapelhorst, die zum Dank noch mal ein kleines Dankeschön erhielten. Doch auch die tolle Arbeit von Verwaltungsvorstand Barbara Sauer, Racket-Mann Lothar und Jugend-Coach Finja Schumacher war dem ersten Vorsitzenden ein paar warme Worte und ein kleines Präsent wert. Neben der Übergabe der Pokale für die Jugend-Clubmeisterschaften wurden Christian Klomfaß (780 Punkte, LK10 -> LK9) und Andrea Matzner (1490 Punkte, LK23 -> LK19) als Spieler und Spielerin des Jahres mit den meisten gesammelten LK-Punkten geehrt.



 

Wer wird "Mannschaft der Jahres" 2020

Auswahlmöglichkeiten